Ein Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hätte … geht für die Icecubes leider mit 0:2 bei den Red Stars in Langenhagen verloren

Im ersten Spiel im neuen Jahr brauchten die Cubes zunächst einige Zeit, um nach der Weihnachtspause wieder halbwegs in Gang zu kommen. Leider etwas zu lange, denn nach bereits acht Minuten langen die roten Sternchen mit 2:0 in Führung. Nun galt es, schleunigst wieder die vorweihnachtliche Form zu erreichen und auf den Ausgleich zu drängen. Doch der Geist war unwillig und das Fleisch war schwach. Relativ kopflose Angriffsbemühungen scheiterten entweder am roten Abwehrbollwerk oder dem eigenen Unvermögen. Und auch die zahlarmen Schüsse aufs gegnerische Tor überschritten leider nur selten die Schrittgeschwindigkeit.

Mit der sicheren Führung im Rücken und keinen ernstzunehmenden Angriffsversuchen der Cubes beschränkten sich die Russen-Boys auf Standhockey mit vereinzelten Angriffsversuchen resultierend aus lang aus dem eigenen Drittel rausgeschlagenen Pässen auf die mehr oder weniger bereit stehenden Stürmer an der blauen Linie; nicht gerade das, was die angereisten Fan sich zu sehen erhofft hatten.

Irgendwann war dann Schluss, und die Cubes hatten in Langenhagen mal wieder nicht punkten können 😦
Icecubes: Böckler
Kuntze, Steiner, Güttler, Schindler, Thiel
Johansson, Emeis, Hödicke, Barrenscheen, Braun

Strafen: –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.