Icecubes unterliegen Team Wolfsburg 2:8

In einem kurzfristig – angesichts der desolaten Trainingsbeteiligung – anberaumten Freundschaftsspiel unterlagen die Icecubes Braunschschweig dem Team Wolfsburg am Dienstag mit 2:8. Vom Gegner erwartete man durch Slomo’s Insiderkenntnisse hohes Tempo und ausgeprägtes Spielverständnis, was in der Kabine vorweg zur Frage führte, welche Rolle genau der genannte Whistleblower denn in diesem Team einnehmen würde. Einhellig ging man vom Job des Zeug- oder Bandenwarts aus.

Im Spiel führten die Braunschweiger schnell durch ein hervorragend heraus gespieltes Tor von Mark Barrenscheen auf Pass von Slomo Uphaus und dank des exzellent von Arne Kuntze erkämpften Pucks. Die Führung hielt jedoch nicht lang und das Team Wolfsburg erzielte das 1:1.

Im zweiten Drittel dann überrollte das Wolfsburger Star-Ensemble die Braunschweiger regelrecht. Mit 6 Toren innerhalb weniger Minuten führte das Team mit 7:1 und es gab erste Mitleidsbekundungen für den angeschlagenen Torwart Christian Malorny. Im letzten Drittel fingen sich die Icecubes dann wieder und erzielten einen Treffer durch Claas Feyerabend zum Endstand von 2:8.

Entgegen ersten Befürchtungen war das Spiel jederzeit fair und hochklassig und die Icecubes freuen sich auf ein mögliches Rückspiel, gerne noch in dieser wunderbar langen Eishockeysaison.

Icecubes: Malorny – Feyerabend (1,0), Schindler, Braun, Rudi – Barrenscheen (1,0), Kuntze, Uphaus (0,1) – Jakobeit D., Jakobeit S., Baron – Petrovic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.