Icecubes unterliegen Red Stars mit 0:5

Mit 0:5 unterlagen die Icecubes Braunschweig am Dienstag Abend dem amtierenden EHHL-Meister, den Red Stars aus Hannover. Die Braunschweiger mussten auf eine Vielzahl wichtiger Stammspieler verzichten: JoMan Steiner, Slomo Uphaus, Phil Güttler, Sepp Drodzd, Falk Schindler, Michal Kovarik und weitere (Stamm-)Spieler standen auf der Abwesenheitsliste. Die Hannoveraner hingegen konnten aus dem Vollen schöpfen und hatten auch ihre Wolfsburger Exil-Spieler Robert Schang und Timo Hoffmann aufgeboten.

Die Icecubes hielten von Beginn an mit gutem Einsatz dagegen und konnten das Spiel halbwegs ausgeglichen gestalten. Lediglich ein Tor fiel für die Gäste zum 0:1 nach dem ersten Drittel. Im zweiten Drittel mussten die Braunschweiger dann drei Gegentore hinnehmen und lagen deutlich mit 0:4 zurück, obwohl sie weiterhin die eine oder andere Chance – vor allem aus Einzelaktionen – kreieren konnten. Im letzten Drittel erhöhten die Red Stars zum Endstand auf 0:5.

Die Icecubes hakten die Niederlage schnell ab, schließlich zeigten sie trotz der vielen Ausfälle eine ordentliche Leistung gegen einen starken Gegner. Im kommenden Jahr freuen sich die Braunschweiger auf zwei Neuzugänge in der Verteidigung und hoffen, dann auch in der Meisterschaft ein besseres Wort mitreden zu können.

Icecubes: Malorny – Pilarski, Braun, Kammerlocher – Baron, Kuntze, Jakobeit – Barrenscheen, Buchstab, Rudi – Hödicke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.