Icecubes besiegen IceDevils in einem Freundschaftsspiel mit 7:3

Ohne Captain Kieferbruch mussten die Cubes ins Freundschaftsspiel gegen die IceDevils aus Hannover gehen. Da auch Center Beauty durch Gassi gehen verhindert war, schienen die Erfolgsaussichten vor dem Match entsprechend gering. So lag man auch schnell mit 0:1 in Rückstand. Doch Arne Kuntze sorgte relativ schnell für den Ausgleich. Die Cubes agierten trotz chaotischer Reihen verhältnismäßig souverän. Und nach einem Bauerntrick von Alleinykov Barrenscheen hatte man die Nase vorn.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Cubes durch Andreas Kammer und erneut Alleinykov Barrenscheen auf 4:1, was jedoch nicht ganz dem Spielverlauf gerecht wurde, da die Gäste durchaus ihre Chancen hatten. Glücklicherweise musste Goalie Marc Schmitz nur einen weiteren Gegentreffer bis zur Pause hinnehmen.

Das letzte Drittel gehörte dann jedoch überwiegend den Cubes. Anscheinend gingen den Gästen trotz zahlenmäßiger Überlegenheit so langsam die Kräfte aus. Phil Güttler, Alleinykov Barrenscheen und Arne Kuntze bauten die Führung auf 7:2 aus. Praktisch mit der Schlusssirene fiel zwar noch das 7:3, änderte an dem nie wirklich gefährdeten Sieg an diesem Abend jedoch nichts mehr.
Icecubes: Schmitz
Baron, Kuntze (2,0), Güttler (1,0)
Johansson (0,2), Barrenscheen (3,0), Berec
Schindler, Thiel, Braun (0,1), Kammerlocher (1,2)

Strafen: Schindler (2 Min.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.