Zwei starke Drittel gegen die Red Stars aus Langenhagen reichen nicht aus: Icecubes verlieren auch das Rückspiel mit 2:5

Dabei begann die Partie durchaus viel versprechend. Die Cubes starteten mit viel Tempo in das erste Drittel und belohnten sich mit einer frühen 1:0-Führung durch Tomas Berec. Im weiteren Verlauf gelang es den Cubes, den Spielaufbau der Red Stars immer wieder zu unterbinden. So konnte man durch Alleinykov Barrenscheen den Vorsprung, welcher zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient war, weiter ausbauen.

Das zweite Drittel wollten die Icecubes weiter mit Leidenschaft und Tempo angehen. Doch trotz gutem Kampf und einem in weiten Teilen ausgeglichen Drittel gelang den Red Stars der Anschlusstreffer zum 2:1.

Diesen Vorsprung konnten die Icecubes aufgrund eines schwachen letzten Drittels nicht über die Zeit retten. Bei nachlassender Kondition häuften sich individuelle Fehler, und schlechtes Backchecking ließ die Red Starts immer besser ins Spiel finden. Zu Beginn des Drittel gelang den Red Stars der Ausgleich und wie angekündigt noch zwei weitere Tore. Das letzte Aufbäumen der Icecubes durch die Herausnahme des Torrhüters wurde mit einem Empty Net Goal bestraft.
Icecubes: Schneider, (Thomas)
Kuntze, Steiner, Güttler , (Johansson)
Barrenscheen (1,0), Schöne (0,1), Berec (1,0)
Pilarski, Schindler, Braun (0,1), Thiel

Strafen: Steiner (2 Min.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.