Icecubes dominieren Ice Teas

Nach der herben Klatsche gegen die Razorbacks kamen die Teebeutel aus Hannover als Aufbaugegner für die Icecubes gerade recht. In dem ziemlich einseitigen Spiel ohne spielerische Leckerbissen gingen die Cubes durch Beauty Schöne 1:0 in Führung. Noch vor der Drittelpause erhöhte JoMan Steiner den Spielstand.

Auch im zweiten Drittel bekamen die Zuschauer golfähnliches Hockey von beiden Teams zu sehen: Puck lang hinten raus und vorne irgendwie versuchen, das Ding einzulochen. Beauty Schöne schaffte dies erneut und erhöhte auf 3:0. Kurz vor Ende des Drittels knallte Alleinykov Barrenscheen aus einem heillosen Durcheinander vor dem Teeparty-Tor heraus den Puck unter die Latte zum 4:0.

Im letzten Drittel wieder dasselbe Spiel: Icecubes überlegen, Torhüter Schichti fröstelnd im Idle-Mode, großartig herausgespielte Torchancen leider Mangelware. Zwei Minuten vor dem Abpfiff netzte Alleinykov Barrenscheen erneut zum 5:0-Endstand ein.
Icecubes: Schneider, Thomas
Kuntze (0,1), Steiner (1,1), Güttler, Schindler, Täger
Barrenscheen (2,0), Schöne (2,0), Hödicke (0,1), Braun (0,1), Thiel (0,1)

Strafen: –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.