Icecubes besiegen Pferdeturm Pirates dank Saisonbestleistung mit 6:2

Nach dem fulminanten Turniersieg am Wochenende stand in der Trainingszeit am 24. Januar schon das vierte Spiel innerhalb von sechs Tagen an.

Bemerkenswert an der Partie gegen die Pferdeturm Pirates war vor allem das hohe Tempo, mit dem beide Teams zu Werke gingen. Zwar gingen die Cubes recht schnell 2:0 in Führung, doch musste Goalie Ben Böckler ein ums andere Mal Schüsse aus zügig vorgetragenen Kontern parieren. Auch wenn er in Drittel 2 und 3 je einmal hinter sich greifen musste, war die Leistung der Cubes sehr überzeugend und der Sieg allenfalls durch die schwache Chancenverwertung gefährdet.

Insbesondere die zweite Reihe mit Beauty-Schultereckgelenksprengung-Ersatz Arne Kuntze spielte entfesselt auf und konnte drei Tore durch Alleinykov Barrenscheen für sich verbuchen. Auch die letzten Donnerstag geschonte dritte Reihe wusste zu überzeugen, und Rookie Fritze Hödicke konnte seine Saisontore 3 und 4 verzeichnen, eines davon ein wunderschöner Schlagschuss in den rechten Winkel.

Die erste Reihe schien etwas neben der Spur und hatte einige Probleme in Sachen Übersicht und Zusammenspiel. Verbesserungen an dieser Front sind angesichts der anstehenden Drei-Wochen-Auszeit von Torschütze Roobi Emeis eher unwahrscheinlich.
Icecubes: Böckler, Thomas
Emeis (1,0), Steiner (0,1), Güttler, Mühl, Pilarski
Barrenscheen (3,0), Kuntze (0,1), Uphaus (0,2), Kammerlocher, Zapf
Dura (0,1), Karbowski, Hödicke (2,0), Schiweck, Täger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.